Mein Homeoffice - Schaffe Dir Deinen ganz persönlichen Arbeitsplatz
  • Mein Homeoffice - Schaffe Dir Deinen ganz persönlichen Arbeitsplatz
  • 04.05.2020 - 17:13
  • Business-FengShui

Mein Homeoffice - Schaffe Dir Deinen ganz persönlichen Arbeitsplatz

Das Homeoffice stellt momentan für viele Daheim-Arbeitende eine Herausforderung dar. Neben den psychischen Aspekten spielt auch das Umfeld eine große Rolle. Oft ist nicht genügend Platz vorhanden um einen ruhigen und geschützten Arbeitsplatz einrichten zu können.

Hier ein paar Tipps für die Einrichtung des Arbeitsplatzes im häuslichen Umfeld. Egal, wo Sie sich Ihren Arbeitsbereich einrichten, wichtig ist in jedem Fall:

Ihren Arbeitsplatz wählen Sie so, dass Sie eine Wand im Rücken haben, dies dient als Rückendeckung für eine optimale Fokussierung auf die Arbeit.

Der Blick sollte zur Tür ausgerichtet sein, damit Sie jederzeit sehen, wer zur Tür herein kommt, das verleiht Ruhe und Stabilität.

Der Blick aus dem Fenster sollte vermieden werden, da dies zu sehr ablenkt und zum Träumen verleitet.

Sorgen Sie für einen freien Zugang zum Arbeitsplatz, es sollten keine Hindernisse im Weg stehen, um die herumgegangen werden muss. Gelangen Sie auf dem direkten Weg zu Ihrer Arbeit.

Der Arbeitsplatz sollte so eingerichtet sein, dass Sie nicht auf eine Wand schauen - das wirkt wie ein "Brett vor dem Kopf" und führt zu Denkblockaden. Sollte es aus Platzgründen nicht anders machbar sein, hängen Sie ein schönes Bild, vor sich an die Wand. Dieses Bild sollte Weite erzeugen z. B. eine schöne und ruhige Landschaft, Meer oder See. So bekommen Sie selbst das Gefühl von Weite, Ruhe und Weitsicht.

Räumen Sie auf jeden Fall Ihren Arbeitsbereich jeden Abend auf.

Mögliche Bereiche für das Homeoffice:

Esstisch - sollte der Arbeitsplatz genügend Platz auf dem Esstisch finden, ist es wichtig folgende Dinge zu beachten. Am besten Sie teilen den Esstisch in zwei Bereiche, den Arbeitsplatz und den Essbereich. Trennen Sie beide Bereiche durch einen Blumenstrauß  oder mit Topfpflanzen, Pflanzen bringen vitale Energie und sind gut für das allgemeine Wohlbefinden. Legen Sie Tischsets in den Essbereich, so dass jedes Familienmitglied seinen Platz hat. Der Arbeitsbereich wird durch eine große Schreibtischunterlage festgelegt. Somit ist für jedes Familienmitglied ersichtlich, welcher Bereich für wen "reserviert" ist. Das schafft klare Verhältnisse und verhindert Konflikte.

Schlafzimmer – nur wenn sich in der ganzen Wohnung keine andere Möglichkeit für einen Arbeitsplatz findet, dann kann der Arbeitsplatz auch seinen Platz im Schlafzimmer finden, obwohl dieser Bereich für die Partnerschaft reserviert ist. Achten Sie auf Ordnung und dass Sie nur die wichtigsten Dinge auf dem Schreibtisch haben. Es reicht EIN Bleistift, EIN Kugelschreiber, EIN Radiergummi usw.  Lassen Sie den Arbeitsplatz am Abend  hinter einem Paravent "verschwinden".  Nichts stört den Schlaf so sehr, wie Arbeit und Unordnung. Auch das Liebesleben kann durch den Arbeitsplatz im Schlafzimmer leiden. Wenn Sie keinen Paravent besitzen, decken Sie die Arbeit mit einem schönen Tuch ab.

Flur - ist Ihr Flur groß genug, kann auch hier ein Arbeitsplatz eingerichtet werden. Es ist wichtig, dass sich der Arbeitsbereich nicht zu nahe an der Tür befindet, das kann die Konzentration stören und Oberflächlichkeit bzw. Fehler verursachen.

Wohnzimmer - das Wohnzimmer ist oft der größte Raum im Haus, jedoch hält sich hier auch die Familie auf. Vereinbaren Sie mit Ihrer Familie feste Zeiten, in denen Sie ungestört arbeiten möchten. Störungen sind nur in absoluten Notfällen erlaubt. Legen Sie die Notfälle fest. Es hat sich als vorteilhaft gezeigt, dass die Zeitfenster für die Arbeit nicht zu lange sein sollten, da dies die Geduld der Familie oft zu sehr strapaziert. Machen Sie öfters Pausen.   

Abstellraum - auch das könnte eine Möglichkeit sein. Sollte Ihr Abstellraum groß genug sein, dann können Sie diesen durchaus nutzen. Wichtig ist die Ordnung im Raum. Hängen Sie offene Regale mit Vorhängen ab, damit die Vorräte und sonstiges Gerümpel dahinter verschwinden.  Eine kreative Idee - verwenden Sie einheitliches starkes Geschenkpapier, welches Sie oben an den Regalen oder an der Decke befestigen. Es gibt Rollen zu drei Metern, das reicht für eine normale Regal- bzw. Deckenhöhe aus. Wenn Sie das nicht allzu sehr beschädigen, dann kann es durchaus zum Verpacken von Geschenken  wieder verwendet werden.  Die „geschlossenen“ Regale sorgen für mehr Ruhe im Raum und fördern hierdurch die Konzentration beim Arbeiten.  Oft Sind Abstellräume eher dunkel - tauschen Sie die Leuchtmittel aus, damit Sie eine ausreichende Beleuchtung zum Arbeiten haben. Das ist unumgänglich, wenn der Abstellraum kein Fenster hat. Die Beleuchtungsstärke/Helligkeit von 500 Lux ist für ein Büro für jüngere Menschen optimal, ältere Personen benötigen 750 bis 1500 Lux. Spüren Sie selbst, welche Beleuchtung für Sie ausreicht. Brennende Augen am Abend sind ein Zeichen, dass der Raum entweder zu dunkel oder zu hell ist. Ich empfehle Ihnen Vollspektrumlampen/Tageslichtlampen.

Hobbyraum - sollten Sie den Luxus eines Hobbyraumes besitzen, dann könnten Sie auch in diesen ausweichen. Wichtig im Hobbyraum ist, wie im Abstellraum, die Ordnung. Räumen Sie alles was nicht gebraucht wird weg. Diese Dinge können Sie in Umzugskartons verpacken und zur Seite stellen. Umzugskartons gibt es in den Baumärkten für einen kleinen Preis. Suchen Sie, für den Standort des Arbeitsplatzes einen schönen "Ausblick" im Raum, dies könnte ein Bild oder ein Poster sein. Oft befindet sich der Hobbyraum in Keller, so dass nur wenig Tageslicht in den Raum gelangt, auch hier wichtig - sorgen Sie für eine ausreichende Beleuchtung. Machen Sie genügend Pausen und gehen Sie raus an die Sonne bzw. ans Tageslicht. Schauen Sie in die Ferne, wenn möglich ins Grüne. Entspannen Sie Ihre Augen.

Kinderzimmer – sind tabu, diese sind den Kindern vorbehalten und sollten nicht als Arbeitsplatz genutzt werden.